Sonneninsel La Palma
La Palma aktuell

Für Webmaster

Passatwind und horizontaler Regen

La Palma ist auch als isla bonita (schöne Insel) oder isla verde (grüne Insel) des kanarischen Archipels bekannt.

Heute möchte ich Ihnen ein interessantes und fast einzigartiges Wetterphänomen beschreiben, das mitunter dafür verantwortlich ist, dass La Palma so grün und mit einer vielseitigen Flora ausgestattet ist.

Dieses Phänomen ist der so genannte horizontale Regen, der durch das Auftreten von Passatwinden entsteht.

Passatwind und horizontaler Regen

In La Palma finden wir einen Schnittpunkt, der die In sel in zwei Teile unterteilt, die Unterschiede in Landschaft und Wetter aufweisen. Das Bergmassiv der so genannten „Cumbre“ ist dieser markante Punkt, der interessante Beobachtungen ermöglicht. Hier finden wir nun im Westen das Aridanetal (Los Llanos de Aridane), das vor allem für Landwirtschaft und Bananenanbau genutzt wird, und die Hochebene von Las Breñas im Osten, wo Tabak, Mais und Obst angebaut wird.

Hier werden wir Zeuge eines hochinteressanten Phänomens, das es sich lohnt zu beobachten. Von Osten her ziehen die Passatwinde über das Meer und verfangen sich anschließend in La Cumbre, in der Nähe des Roque de Los Muchachos. Die Winde steigen nun in Richtung Kamm hoch und beginnen Wolken zu bilden. Die Wolkenschicht steigt hoch und beginnt zu kondensieren. Auf der anderen Seite des Kammes stürzen sich die Wolken und die Nebelschicht wie ein Wasserfall wieder in die Tiefe und lösen sich auf. Diese Wolken sind besonders reich an Feuchtigkeit und feine Wassertropfen kondensieren. Diese Wassertropfen werden von der Luftbewegung in horizontale Richtung befördert, was wir als das Phänomen des horizontalen Regens kennen.

Der horizontale Regen ist lebenswichtig für La Palma, da er Feuchtigkeit und somit Wasser für die Pflanzen und den Boden liefert. Der Nordpassat, der also die Wolken gegen das Bergmassiv der Cumbre drückt und in Folge aufsteigen lässt, ist einer der wichtigsten Wasserlieferanten der schönen Insel. Der horizontale Regen ist also Teil des Geheimnisses warum diese Insel die grünste aller Kanaren ist.